19. April, 2024

Märkte

Börsenoptimismus ungetrübt – US-Unternehmen und Technologie-ETFs im Fokus

Börsenoptimismus ungetrübt – US-Unternehmen und Technologie-ETFs im Fokus

Nach einem erfreulichen Osterwochenende setzen die Aktienmärkte ihren Höhenflug fort, wobei insbesondere US-Firmen und Technologiewerte für Furore sorgen. Im Schatten der Kryptowährungen, die erst kürzlich neue Höchststände erreichten, zeigt der deutsche Leitindex DAX nun ebenfalls ein neues Rekordhoch. Mit einem Anstieg von über 10 Prozent seit Jahresbeginn bestätigen auch die US-amerikanischen Indizes S&P 500 und Nasdaq den Trend der Technologiebranche, wobei letztere sogar überdurchschnittliche Zuwächse verbuchen konnte.

Investoren zeigen derzeit ein starkes Interesse an ETFs, mit einer besonderen Präferenz für die amerikanischen Technologietitel – das Handelsvolumen in S&P 500- und Nasdaq-Trackern wie denen von iShares, SPDR oder Amundi nimmt weiter zu. Deutlich ist dabei die Dominanz von Käufen über Verkäufe. Bemerkenswert ist auch der neuerliche Zuspruch für nachhaltig gefilterte Weltindizes, mit dem Amundi MSCI World SRI Climate Net Zero Ambition PAB sowie dem Amundi MSCI World ESG Climate Net Zero Ambition CTB an der Spitze.

Derweil bleibt der KI-Sektor ein heißes Pflaster mit anhaltendem Wachstum. Der Xtrackers Artificial Intelligence & Big Data und der iShares S&P 500 Information Technology Sector, ebenso wie der iShares Stoxx Europe 600 Technology, ziehen weiterhin bedeutende Kapitalströme an. Abgaben hingegen verzeichnen ETFs aus dem Banken- und Finanzsektor wie zum Beispiel der Amundi Euro Stoxx Banks und der iShares Stoxx Europe 600 Financial Services.

Nicht zu übersehen ist auch das zunehmende Interesse an ETFs, die Infrastruktur- und Industriethemen abdecken, während der Gesundheitsbereich etwas an Anlegerinteresse eingebüßt hat. Ein warnender Fingerzeig kommt dabei von Thomas Buckard von der Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen in Bezug auf schnelllebige Investitionsthemen innerhalb der ETF-Landschaft. Er mahnt zur Vorsicht und betont die Wichtigkeit von Diversifikation als Eckpfeiler einer soliden Anlagestrategie.

Darüber hinaus spielen Geldmarkt-ETFs für Liquiditätsmanagement eine immer größere Rolle, so beobachtet man derzeit sowohl Zuflüsse wie beim Xtrackers II EUR Overnight Rate Swap, als auch gemischte Bewegungen beim Lyxor Euro Overnight Return und tendenzielle Abflüsse beim iShares EUR Ultrashort Bond.

Im Bereich der Kryptowährungen zeichnet sich eine nervöse Stimmung ab, die sich mit dem bevorstehenden Bitcoin-Halving noch verstärken könnte. Trotz eines leichten Rückgangs des Bitcoin-Kurses nach Ostern, ist dessen Wert seit Jahresbeginn bedeutend gestiegen. Die Umsätze konzentrieren sich im Besonderen auf den VanEck Bitcoin, doch auch Produkte wie der ETC Group Physical Bitcoin und der WisdomTree Physical Bitcoin, sowie andere Währungsfokusse wie der VanEck Solana und der 21Shares Ethereum Staking verzeichnen auf Xetra hohe Handelsaktivitäten.