27. Mai, 2024

Märkte

Börsenkompass: Analysten setzen neue Kursziele

Börsenkompass: Analysten setzen neue Kursziele

Die Finanzwelt blickt heute auf eine Reihe von Prognosen großer Investmentbanken hinsichtlich der Entwicklung verschiedener Aktienkurse. In einer aktuellen Analysewelle werden sowohl positive als auch negative Anpassungen deutlich. Barclays zeigt Optimismus, indem sie das Kursziel für Henkel aufstocken und auch Ströer darf sich über erhöhte Erwartungen freuen. Gleichzeitig wird jedoch bei Siemens Energy eine Abstufung auf 'Equal Weight' vorgenommen, begleitet von einer reduzierten Kurszielprognose. Auch Bechtle und die Metro AG müssen niedrigere Kursziele verkraften.

Berenberg, ein weiteres Schwergewicht im Bereich der Finanzanalyse, gibt sich gegenüber Evonik, Henkel und Munich Re zuversichtlicher und hebt ihre Zielkurse an. Die Münchener Rück kann sich zudem über ein gestiegenes Kursziel von Bernstein freuen. Citigroup hingegen bleibt bei ihrer 'Neutral'-Bewertung für Munich Re, setzt aber das Kursziel höher an.

Goldman Sachs und HSBC sorgen für positive Nachrichten bei Puma und Siemens Energy, wobei sie deren Kursziele anheben. Ebenso erhält Ströer bei HSBC einen Aufschwung in der Kurszielsetzung.

JPMorgan betont ihr Vertrauen in IONOS mit einem angehobenen Kursziel, während Carl Zeiss Meditec sich aufgrund eines gesenkten Ziels auf schwierigere Zeiten einstellen muss. Morgan Stanley ist derweil besonders bullish für DHL Group, Infineon und Munich Re, mit angehobenen Zielkursen und der Bewertung 'Overweight'.

Oddo BHF sieht in den Zielen für IONOS und Knorr-Bremse ebenfalls Luft nach oben, steht jedoch Siemens Energy neutral gegenüber und senkt die Zielkurse für Bechtle, Compugroup, Continental AG, Mister Spex, SMA Solar und Vitesco.

Nicht zuletzt macht auch UBS Anpassungen, positiv für Henkel und Puma, negativ hingegen für Vitesco. Jeffries tritt hier ebenfalls als Optimist auf und erhöht gleichfalls das Kursziel für Puma und RBC sieht bei Munich Re steigendes Potential, muss aber bei Auto1 das Ziel kürzen.

Im internationalen Feld nehmen Barclays, Berenberg und UBS wichtige Bewertungsänderungen vor, nicht zu vergessen auch die Deutsche Bank Research und Goldman Sachs, die diverse europäische sowie internationale Unternehmen unter die Lupe nehmen. In summarischer Betrachtung ergibt sich ein vielfältiges Bild der Erwartungshaltung, welches von vorsichtigem Optimismus bis hin zu gezielten Anpassungen nach unten reicht.