16. Juni, 2024

Märkte

Börsen in Europa starten Erholungsphase

Börsen in Europa starten Erholungsphase

Die europäischen Märkte zeigten sich am Donnerstag von ihrer robusteren Seite und erholten sich etwas von den jüngsten Verlusten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verzeichnete einen Anstieg um 0,38 Prozent und schloss bei 4982,18 Punkten. Auch der französische Cac 40 konnte zulegen und stieg um 0,55 Prozent auf 7978,51 Punkte.

Ein ähnliches Bild zeigte sich in Großbritannien, wo der FTSE 100 um 0,59 Prozent zulegte und bei 8231,05 Punkten schloss. Diese positive Entwicklung fand trotz der schwachen Performance der US-Märkte statt und signalisiert Vertrauen der Investoren in die europäischen Aktienmärkte.

Die leichte Aufwärtstendenz könnte als Zeichen einer kurzfristigen Stabilisierung gedeutet werden, obwohl die Marktvolatilität weiterhin ein wichtiges Thema bleibt. Experten raten dazu, die weiteren Entwicklungen genau zu beobachten, um fundierte Anlageentscheidungen treffen zu können.