25. Februar, 2024

Wirtschaft

Bonifreie Zone bei der Deutschen Bahn: Konzernspitze verzichtet auf Extrageld für 2023

Bonifreie Zone bei der Deutschen Bahn: Konzernspitze verzichtet auf Extrageld für 2023

Die Spitzenmanager der Deutschen Bahn AG werden im Jahr 2023 keine zusätzlichen Boni erhalten. Dies wurde von Martin Burkert, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats und Vorsitzenden der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG, bekanntgegeben. Eine nicht unerhebliche Förderung von über 50 Millionen Euro im Rahmen der Strompreisbremse führt zu dieser ungewöhnlichen Maßnahme. Diese Entscheidung betrifft die Vorstände aller wesentlichen Sparten des Bahnkonzerns, namentlich DB Regio, DB Fernverkehr und DB Cargo.

Trotz der Bonussperre für 2023 bleiben die für das Geschäftsjahr 2022 vereinbarten Bonuszahlungen unangetastet. Der Vorstandsvorsitzende Richard Lutz kann sich so über eine variable Vergütung von mehr als 1,26 Millionen Euro freuen, während Berthold Huber, zuständig für Infrastruktur, und Martin Seiler, Personalvorstand im Gespräch mit der Lokführergewerkschaft GDL, ebenfalls mit üppigen Zusatzzahlungen rechnen dürfen.

Für die Zukunft plant die Deutsche Bahn eine Revision des Bonussystems. Burkert informiert, dass zukünftige Boni über eine neu ausgerichtete Berechnungsmethode merklich moderater ausfallen werden. Die kurzfristigen Zielsetzungen fließen dann mit nur 20 Prozent in die Berechnung ein, während der größere Teil für langfristige Ziele des Unternehmens lediglich alle vier Jahre zur Auszahlung kommen soll.

Das Erreichen spezifischer Ziele, wie Pünktlichkeit, Qualität und das Betriebsergebnis, ist entscheidend für die variable Vergütung der Vorstände. Überdies sind individuelle Zielvorgaben zu erfüllen: Personalvorstand Seiler etwa ist gefordert, eine Ausbildungsabschlussquote von 86 Prozent zu gewährleisten. Michael Peterson, verantwortlich für den Fernverkehr, muss neben der Bereitstellung von Zügen insbesondere deren qualitative Standards sicherstellen – bis hin zur Funktionsfähigkeit von Toiletten und Klimaanlagen.