24. Juli, 2024

Politik

Biden in der Kritik: CNN-Experten äußern sich besorgt über Debattenperformance

Biden in der Kritik: CNN-Experten äußern sich besorgt über Debattenperformance

Ein unerwartetes Echo schlug Präsident Joe Biden nach seiner jüngsten Debatte mit dem Herausforderer Donald Trump entgegen. Mehrere politische Kommentatoren des Senders CNN äußerten sich bestürzt über die Darbietung des 81-jährigen Präsidenten. In der Live-Analyse unmittelbar nach dem Debattenabend in Atlanta kritisierte David Axelrod, ehemaliger Chefstratege der Präsidentschaftskampagnen von Barack Obama, Bidens unklare Aussagen und verwirrtes Verhalten. Axelrod betonte: "Es wird Diskussionen darüber geben, ob er weitermachen wird." Der Experte John King eröffnete die Analyse mit einer Bemerkung, die die alarmierten Reaktionen in der Demokratischen Partei widerspiegelte. King sprach von einer "tiefen, breiten und sehr aggressiven Panik", die durch Bidens Auftritt ausgelöst worden sei. Politikjournalistin Abby Phillip fügte hinzu, dass Bidens Antworten in vielen Fällen keinen Zusammenhang erkennen ließen. Diese Einschätzungen werfen Fragen über die zukünftige Strategie der Demokraten und Bidens anhaltende Eignung für das höchste Amt im Land auf.