28. Februar, 2024

Wirtschaft

BASF-Finanzchef fordert synchronisiertes Vorgehen in Wirtschaft und Politik

BASF-Finanzchef fordert synchronisiertes Vorgehen in Wirtschaft und Politik

Dirk Elvermann, Finanzvorstand des Chemiegiganten BASF, plädiert für eine verstärkte Kooperation zwischen Politik und Wirtschaft in Deutschland, um die zahlreichen aktuellen Herausforderungen gemeinsam zu meistern. In der derzeitigen Lage würden viele essenzielle Diskussionen aneinander vorbeigehen, womit man Gefahr laufe, eine effektive Anbindung zwischen beiden Sphären zu verlieren. Elvermann unterstreicht die Notwendigkeit einer konzertierten Strategie, die Kernthemen wie Infrastrukturentwicklung, Bildungsförderung, industrielle Rahmenbedingungen sowie Forschung und Energieversorgung bündelt. Dies bedarf zudem einer Investitionsstrategie und eines überzeugenden Leitbildes für das Land.

Die starke Reglementierung der Wirtschaft und insbesondere der Chemiebranche bereitet Elvermann Sorge. Er verweist auf die hohe Belastung durch gut intendierte, aber oft schwer umsetzbare Regularien, welche selbst für Großunternehmen eine Herausforderung darstellen und kleinere Betriebe noch härter treffen. Hier sieht er dringenden Handlungsbedarf in Richtung einer Vereinfachung und Entbürokratisierung. Im Zuge dessen mahnt er auch eine umgehende Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit an, die sich sowohl auf kurzfristige Aspekte wie Energiekosten als auch langfristige Infrastrukturprojekte bezieht.

Des Weiteren spricht Elvermann den kürzlichen Bahnstreik an, der für BASF und viele andere Betriebe erhebliche logistische Schwierigkeiten mit sich brachte. Angesichts der Tatsache, dass ein wesentlicher Teil von BASFs Güterverkehr auf die Schiene angewiesen ist, stellen derartige Streiks eine nicht nur für Pendler, sondern auch für Unternehmen schwere Bürde dar. Besonders in bereits angespannten wirtschaftlichen Zeiten belasten solche Vorfälle die Industrie. Ersatzlösungen, wie die verstärkte Nutzung des Straßentransports, sind laut Elvermann keine optimale Lösung und stoßen auf geringe Begeisterung.