22. April, 2024

Märkte

Automobile Zeitreisen: Die Klassik der Straße feiert in Essen

Automobile Zeitreisen: Die Klassik der Straße feiert in Essen

Wenn die Vergangenheit auf Hochglanz gebracht und zum Leben erweckt wird, befinden wir uns auf der Techno Classica in Essen. Seit Mittwoch zieht das Event Liebhaber betagter Karosserien von nah und fern an, um mehr als 2700 glänzende Relikte der Straße zu bewundern. Die Bandbreite reicht von prunkvollen Rollern ehemaliger Königshäuser bis hin zu den Bescheidenen der 70er, darunter der Volkswagen Golf 1, der diesem Jahr sein goldenes Jubiläum feiert.

Die Interessengemeinschaft des Golf 1 tritt mit Joachim Quednau an die Öffentlichkeit und markiert 50 Jahre des ikonischen Modells. Besonders die Cabrio-Varianten des Golf 1 sind häufig noch in Betrieb. Die Wertsteigerung der sportlichen GTI-Variante mit stolzen 110 PS macht sie zu Sammlerstücken, die Preise von etwa 30.000 Euro erzielen können.

Für die besondere Wertschätzung unter Autoliebhabern kann für Modelle, die älter als drei Dekaden sind, das begehrte H-Kennzeichen beantragt werden. Ekkehard Pott vom Bundesverband Oldtimer-Youngtimer Deuvet verweist auf die beeindruckende Zahl von rund 870.000 in Deutschland registrierten Oldtimern. Der Markt ist dynamisch; etwa 100.000 klassische Fahrzeuge wechseln jährlich den Besitzer.

Die Werte können enorm variieren. Die Avantgarde mit ausgefallenen Ferraris, bedeutsamen Porsches und erlesenen Mercedes strebt bisweilen zu astronomischen Preisen, doch deklariert Pott dies als die rare Ausnahme. Der Großteil der Oldtimerliebhaber fokussiert sich auf emotionale Erinnerungen und eine verlässliche Ersatzteilversorgung, mit einem durchschnittlichen Fahrzeugwert von etwa 12.500 bis 14.000 Euro.

Classic Analytics aus Bochum, ein Name, der in der Szene für Kompetenz steht, vermeldet eine Konsolidierung des Oldtimermarktes. Die Zeiten überschwänglicher Preissteigerungen scheinen gezähmt, der Anstieg sank von 15 auf 10 Prozent im Jahresvergleich, was eine Besinnung auf den Wertbestand suggeriert.

Trotz aller Hingabe bleiben viele dieser automobilen Schätze eher im Verborgenen, beschränkt auf Ausflüge an sonnigen, regenfreien Tagen, mit einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung von 1100 bis 1300 Kilometern, wie Pott vom Deuvet feststellt.