19. Mai, 2024

Wirtschaft

Aufwind für die britische Ökonomie: Wirtschaftswachstum übertrifft Erwartungen

Aufwind für die britische Ökonomie: Wirtschaftswachstum übertrifft Erwartungen

Das Vereinigte Königreich verzeichnet zu Beginn des Jahres ein überraschend starkes wirtschaftliches Wachstum. Nach aktuellen Daten des Statistikamtes ONS legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal um 0,6 Prozent zu und übertraf damit die Prognosen von Analysten, die von einem durchschnittlichen Anstieg von 0,4 Prozent ausgegangen waren. Nach einer Phase der Kontraktion – das BIP sank sowohl im letzten als auch im drittletzten Quartal des vorangegangenen Jahres – scheint die britische Wirtschaft die techische Rezession hinter sich gelassen zu haben.

Einen erheblichen Beitrag zum Wachstum lieferten der umfangreiche Dienstleistungssektor und die Industriebranchen, während das Baugewerbe mit einem Rückgang der Aktivitäten die Bilanz leicht trübte. Der Außenhandel zeigte sich ebenso robust mit einer positiven Tendenz, wie auch die Konsumausgaben der privaten Haushalte und staatliche Ausgaben, was auf eine stabilisierende Binnenkonjunktur hinweist. Trotz dieses Aufwinds schränkten jedoch rückläufige Investitionen das Gesamtbild ein.

In Summe deutet die positive Entwicklung an, dass Großbritanniens Wirtschaftsklima nach einer kurzen Phase der Unsicherheit Fahrt aufnimmt und vielfältige Sektoren zu diesem neuen Aufschwung beisteuern.