27. Mai, 2024

Märkte

Auf dem Weg zur 40.000-Punkte-Marke: Dow Jones setzt Rekordjagd fort

Auf dem Weg zur 40.000-Punkte-Marke: Dow Jones setzt Rekordjagd fort

Die US-Börsen haben ihre Aufwärtsbewegung am Donnerstag in einem moderaten Tempo fortgeführt. Der Leitindex Dow Jones Industrial zeigte sich dabei nur kurzzeitig von einem gedämpften Geschäftsklima und einer schwächer als erwartet ausgefallenen Entwicklung im Bausektor beeindruckt. Mit einem leichten Plus von 0,16 Prozent näherte er sich dem historischen Meilenstein von 40.000 Punkten und stand zuletzt bei 39 972,83 Zählern. Der S&P 500, welcher ein breiterer Marktindikator ist, konnte ebenfalls leicht um 0,11 Prozent auf 5.313,99 Punkte zulegen, während der technologielastige Nasdaq 100 ein bescheidenes Plus von 0,05 Prozent auf 18.605,34 Zähler verzeichnete.

Die positive Stimmung an den Börsen wurde durch die zur Wochenmitte veröffentlichten Daten zur abflachenden US-Inflation gestützt, die bei Anlegern Hoffnungen auf mögliche Zinssenkungen weckten. Die veröffentlichten wirtschaftlichen Indikatoren vom Donnerstag zeigten hingegen ein gemischtes Bild: Trotz eines unerwarteten Anstiegs der Importpreise im April und einer Eintrübung des Geschäftsklimas in der Region Philadelphia blieb der Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ein Lichtblick.

Die Börse scheint sich auf die robusten Fundamentaldaten zu konzentrieren, die auf die Widerstandsfähigkeit der US-Wirtschaft hinweisen, während sie die schwächeren Signale vorerst zu ignorieren scheint. Investoren blicken voraus auf die weitere Wirtschaftsentwicklung und erhoffen sich stärkere Signale für die künftige Geldpolitik der US-Notenbank.