21. Juni, 2024

Wirtschaft

Aktionäre von Flatexdegiro signalisieren Unmut gegenüber Führung

Aktionäre von Flatexdegiro signalisieren Unmut gegenüber Führung

Die Investoren des Online-Brokers Flatexdegiro haben ihrer langjährigen Führungsriege ein klares Misstrauensvotum erteilt. Auf der Online-Hauptversammlung verwehrten die Anteilseigner dem zurückgetretenen Vorstandschef Frank Niehage, dem ehemaligen Vize-Chef Muhamad Chahrour und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Frank Korbmacher die Entlastung.

Der Großaktionär Bernd Förtsch stellte zudem einen Antrag auf Abberufung Korbmachers aus dem Aufsichtsrat. Trotz der Unterstützung von fast zwei Dritteln der Stimmen verfehlte dieser Antrag jedoch die erforderliche Dreiviertelmehrheit.

Interessant ist auch, dass die Aktionäre Bernd Förtsch als neues Mitglied in den Aufsichtsrat wählten. Herbert Seuling, der den Platz für Förtsch räumte, gehört ebenfalls zu Förtschs Gesellschaft Heliad.

Diese Entwicklungen haben keine direkten Konsequenzen für Korbmacher, Niehage und Chahrour. Sie spiegeln jedoch das deutliche Misstrauen der Aktionäre wider. Darüber hinaus lehnten die Anteilseigner auch den vorgelegten Vergütungsbericht sowie das Vergütungssystem für den Vorstand ab.