15. Juli, 2024

Wirtschaft

Airbus punktet mit Großauftrag von Cebu Pacific

Airbus punktet mit Großauftrag von Cebu Pacific

Airbus hat sich einen beeindruckenden Großauftrag aus den Philippinen gesichert. Die Fluggesellschaft Cebu Pacific (CEB) hat eine verbindliche Absichtserklärung unterzeichnet, die den Kauf von bis zu 152 Maschinen des Typs A321neo beinhaltet. Der Listenpreis für diese Bestellung beläuft sich auf 24 Milliarden US-Dollar, was umgerechnet etwa 22,3 Milliarden Euro entspricht. Das gab die philippinische Fluggesellschaft am Dienstag in einer Börsenmitteilung bekannt.

Die Absichtserklärung umfasst feste Bestellungen für bis zu 102 A321neo sowie 50 Kaufrechte für Maschinen aus der A320neo-Familie. Cebu Pacific-CEO Michael Szucs erklärte, dass das Flottenwachstum flexibel an die Marktbedingungen angepasst werden könne. Dies sei dadurch möglich, dass zwischen den zwei Flugzeugmodellen gewechselt werden kann. Der endgültige Kaufvertrag soll im dritten Quartal unterzeichnet werden.

Es ist allgemein bekannt, dass Flugzeugbauer bei größeren Bestellungen oft erhebliche Rabatte auf den Listenpreis gewähren. Diese Praxis könnte auch bei diesem Deal eine Rolle spielen.