18. Juli, 2024

Wirtschaft

Air France-KLM: Rückgang der Fluggastzahlen wegen Olympischer Spiele in Paris prognostiziert

Air France-KLM: Rückgang der Fluggastzahlen wegen Olympischer Spiele in Paris prognostiziert

Air France-KLM sieht sich für den Sommer 2024 mit einem Rückgang der Fluggastzahlen und Umsätze konfrontiert. Hintergrund sind die Olympischen Spiele in Paris, die offenbar viele Reisende davon abhalten, die französische Hauptstadt im Sommer als Reiseziel zu wählen. Paris verzeichne in diesem Zeitraum geringere Verkehrszahlen im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen, wie der Airline-Gruppe zu entnehmen ist.

Insbesondere von Frankreich ausgehende Reisen liegen ebenfalls unter dem sonst üblichen Durchschnitt für den Zeitraum Juni bis August. Offenbar schieben viele französische Staatsbürger ihre Ferien auf die Zeit nach den Olympischen Spielen, oder sie suchen nach alternativen Reisedestinationen, erläutert Air France. Dadurch geraten die Erlöse für die Sommersaison merklich unter Druck, was auf die sportlichen Großereignisse in Paris zurückzuführen sei.

Aktuell rechnet Air France-KLM mit Mindereinnahmen zwischen 160 Millionen und 180 Millionen Euro für die Sommermonate Juni bis August 2024. Es wird jedoch erwartet, dass sich das Reiseverhalten ab Ende August sowie im September wieder normalisiert und erfreuliche Nachfrageniveaus zu verzeichnen sind, wie von der Fluggesellschaft kommuniziert wurde.