24. Juni, 2024

Wirtschaft

Adnoc und Covestro: Fortschritte bei Übernahmegesprächen heizen Aktienkurs an

Adnoc und Covestro: Fortschritte bei Übernahmegesprächen heizen Aktienkurs an

Im Zuge der Übernahmeverhandlungen zwischen dem staatlichen Energiekonzern Adnoc aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem deutschen Kunststoffhersteller Covestro haben Insider von signifikanten Fortschritten berichtet. Unter Berufung auf vertraute Quellen meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass wesentliche Eckpunkte einer möglichen Übernahme nun geklärt seien.

Die mögliche Übernahme des DAX-notierten Unternehmens durch Adnoc könnte schon bald in eine tiefere Phase eintreten. Covestro könnte Adnoc zeitnah eine umfassende Prüfung der Firmendaten, eine sogenannte Due Diligence, ermöglichen. Der Aufsichtsrat von Covestro wird am Mittwoch über die künftigen Schritte beraten, wobei ein Unternehmenssprecher sich zu einer möglichen Sitzung nicht äußern wollte.

Die Nachricht von den Fortschritten beflügelte den Aktienkurs von Covestro. Am späten Vormittag führte das Unternehmen den DAX mit einem Kursplus von 6,85 Prozent auf 51,82 Euro an. Obwohl schon seit etwa einem Jahr Übernahmespekulationen im Raum stehen, konkretisierte sich das Interesse erst durch die jüngsten Gespräche und die Offenlegung einer möglichen informellen Offerte von rund 60 Euro je Aktie, was über 11,3 Milliarden Euro entspricht.

Insider gehen davon aus, dass Adnoc diesen Preis je nach Ergebnis der Due Diligence möglicherweise noch anheben könnte. Offizielle Stellungnahmen zu den fortschreitenden Verhandlungen stehen bislang aus.