27. Mai, 2024

Märkte

Abkühlung im Höhenflug - Siemens-Aktie tritt nach Quartalszahlen auf die Bremse

Abkühlung im Höhenflug - Siemens-Aktie tritt nach Quartalszahlen auf die Bremse

Nach einer beeindruckenden Performance der Siemens-Aktie, die zu Wochenbeginn mit 188,88 Euro einen historischen Höhepunkt erreicht hatte, zeigt sich bei den Anlegern am Donnerstag Ernüchterung. Trotz eines Anstiegs von 58 Prozent seit Ende Oktober, weicht der Aktienkurs des Technologieunternehmens aktuell von seiner Glanzleistung ab. Ein Austausch unter Händlern legt nahe, dass der Quartalsbericht der Münchener hinter den Erwartungen zurückblieb und als wenig überzeugend betrachtet wurde.

Im vorbörslichen Handel auf Tradegate ließ die Aktie um 3,6 Prozent nach und notierte bei 180,95 Euro, ein Rückgang gegenüber dem letzten Xetra-Schlusskurs. Analyst Mark Fielding von RBC hob in diesem Kontext hervor, dass die Resultate gemischt ausfielen. Während spezifisch Siemens Healthineers für eine unter den Prognosen liegende Gewinnentwicklung im Industriebereich verantwortlich gemacht wurde, konnte ein unerwartet hoher Gewinn je Aktie dank positiver Steuereffekte verbucht werden. Indes bleibt Siemens bei seinem Jahresausblick stetig, äußert sich jedoch in Bezug auf die Sparte Digital Industries zurückhaltender, während für das Segment der intelligenten Infrastruktur nun größerer Optimismus kommuniziert wird.